Zum Hauptinhalt springen

Akademieleitung

Die Abbildung zeigt ein Porträt von Dr. Christina Kohla
Dr. Christina Kohla; Bildrechte: Henrik Matzen

Dr. Christina Kohla

Seit über zehn Jahren lebt Dr. Christina Kohla mit ihrer Familie in Hasselberg ganz in der Nähe von Kappeln an der Schlei. Während ihres Studiums von 1996 bis 2003 an der Freien Universität in Berlin befasste sie sich im Rahmen ihrer Magisterarbeit mit Künstlerinnen-Forschung und promovierte schließlich über die Flensburger Malerin Käte Lassen. Im Jahr 2006 entwickelte sie die vielbeachtete Ausstellung „Käte Lassen – Grenzgängerin der Moderne“ für den Museumsberg in Flensburg.

Neben ihrer Tätigkeit als künstlerische Leiterin des Kunsthauses Hänisch in Kappeln hat sie in den Jahren 2008 bis 2014 verschiedene Ausstellungs- und Publikationsprojekte in Husum, im dänischen Thisted und Heltborg sowie in Heikendorf bei Kiel und Worpswede realisiert.

Dr. Christina Kohla hat die Schlei-Akademie von der ersten Idee bis zur Umsetzung konzeptionell begleitet. Nach eigener Aussage liegt für sie die größte Herausforderung darin, inklusive Strukturen zu entwickeln, die es neu zu denken und zu erproben gilt, um den klassischen akademischen Betrieb zu öffnen und Kunstschaffenden in all ihrer Vielfalt Raum für ihre künstlerische Entfaltung und Weiterentwicklung zu geben.