Zum Hauptinhalt springen
Klicken Sie hier um sich den Text vorlesen zu lassen.
Klicken Sie hier um den Kontrast zu verändern.
Weitere Informationen zur Barrierefreiheit.
Worterklärungen als PDF-Datei zum herunterladen.

Abenteuer Tusche

Technik: freie, chinesische Tusche

Kursleitung: Brigitte Wollert

Termin: Samstag 03.07. bis Sonntag 04.07.2021

Uhrzeit: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Teilnehmende: bis 10 Personen

Kursnummer: SW1_K09

Preis: 200 Euro

 

Kursbeschreibung

Das „Tuschespiel“, wie es die alten Meister genannt haben, der spontane, natürliche Umgang mit Tusche, Pinsel und Papier bilden die Basis des Kurses. Sich intuitiv, spielerisch den Tuschelinien zu nähern, ist ein Abenteuer für alle Übenden und jeden, der chinesische Tusche und den Umgang mit den besonderen Pinseln ausprobieren möchte. Wir üben einfache Zeichen ein, um sie dann ohne zu denken, im freien Geist flüssig zu schreiben. Dazu wird neben dem traditionellen Pinsel auch mit anderen Werkzeugen, die wir in der Natur finden, experimentiert. Sie geben der Linie eine ganz individuelle Struktur. 

 

Im Fluss mit Pinsel und Tusche zu sein ist eine ganz besondere Freude.

„Sei mutig im Meer der Tusche.“

Das Bild zeigt Materialien für chinesische Tuschemalerei.

Material

Alle arbeiten mit ihrem eigenen Material.

Das Material wird mitgebracht oder vorher bei uns bestellt.

Mit Bezahlung vor Ort bietet Ihnen die Kursleiterin eine Tusche-Grundausrüstung mit 2 Pinseln, chinesischer Tusche und reichlich Papier an.

Bei mehr Bedarf an Tusche, kann diese vor Ort nachgekauft werden.

Die Teilnehmenden können weiterhin gerne Materialien ihrer Wahl mitbringen.

Bei Fragen zum Material bitten wir um persönliche Kontaktaufnahme zu der Kursleiterin: mail@brigitte-wollert.de

Das Bild zeigt das chinesische Schriftzeichen für Wasser
Ein chinesisches Schriftzeichen für Wasser. Geschrieben von Brigitte Wollert.

Informationen zur Kursleiterin

Brigitte Wollert lebt in Arnis an der Schlei und unterrichtet seit zehn Jahren chinesische Kunst, Kalligrafie und Tuschemalerei. Von 1999 bis 2004 hat sie dieses anspruchsvolle Handwerk bei Professoren und Künstlern in Shanghai gelernt. Über den Zen-Meister und Künstler Kazuaki Tanahashi begegnete sie in Deutschland der freien Zen-Kalligrafie und ist seit 2018 Schülerin von Cheng Chin-Fa, Kalligrafie Intuitiv, Köln. Handwerkliche Technik und philosophische Tiefe wurden so zur Grundlage ihrer künstlerischen Haltung.  

„Nimm einen Pinsel mit Tusche in die Hand, nimm Deinen inneren Fluss wahr, zieh eine Linie und denk nicht an gestern und morgen.“

 https://brigitte-wollert.de/



Wir bedanken uns für die Förderung!!
Auf dieser Abbildung ist das Logo Ministerium für Bildung und Wissenschaft Schleswig-Holstein zu sehen.