Kaltnadel-Radierung

Technik: Drucktechnik mit Metall und Kunststoffplatten
Kursleitung: Helmut R. Klein
Termin: 14.8.-18.8.2023
Uhrzeit: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr
Teilnehmende: bis 8 Personen
Kursnummer: J23_SW4_K34
Preis: 400 Euro

Kursbeschreibung

Dieser Kurs bietet die Technik der Kaltnadel-Radierung bis zum Mehrfarbendruck an.

Bei der Kaltnadelradierung wird die Zeichnung unter Kraftaufwand mit einer Stahlnadel direkt in die Druckplatte eingeritzt.

Dabei bewirkt ein stärkerer Druck der Nadel auch eine stärkere Linie.

Zum Kurs-Programm gehören:

Motivfindung: Soll es ein freies Motiv sein oder soll eine Vorlage genutzt werden. Hier ist viel möglich!

Dann werden die Platten und das Papier vorbereitet. Hier gibt es die Möglichkeit Kupfer- oder Acryl-Platten zu verwenden.

Nun wird die Zeichnung auf die Druckplatte übertragen

Anschließend erfolgt das Einfärben der Druckplatte

Nun wird mit der Druckerpresse, die im Atelier vorhanden ist, gearbeitet und es bleibt auch bei diesem Arbeitsschritt viel Raum für Experimentelles.

Es werden wasserlösliche Druckfarben verwendet.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Material

Material und Werkzeug können die Teilnehmer gegen ein Entgelt beim Kursleiter oder an der Akademie erwerben oder ausleihen.

Es werden Acryl- und Kupferplatten verwendet.

Diese sind bei Boesner in Kiel oder beim Art Material Kobs in Ausacker erhältlich.

Kupferdruckpapier und Farben sind auch bei Boesner oder Kobs erhältlich.

Bitte kaufen Sie nur wasserlösliche Druckfarben.

Die Papiergröße beträgt maximal A3.

Das Druckplatten-Format soll höchstens A4 sein, aber bitte nicht kleiner als 14,8 x 10,5 cm, das sind etwa die Maße einer Postkarte.

Informationen zum Werkzeug:

Skizzenblock A4

Bleistift, Radiergummi

Schere, Cutter

kleines Lineal

Tesafilm oder Malerkrepp

ein paar Buntstifte

Prittstift

ein kleines Stück grobes Schleifpapier, etwa DIN A4

große alte helle Putzlappen, vielleicht ein altes Bettlaken

Kittel, Schürze oder Arbeitszeug

. . . und, wenn vorhanden: Kupferdruckpapier und Stahldorn oder -Nadel

Bei direkten Fragen wenden Sie sich gerne an den Kursleiter unter: helmutr.klein@gmail.com     

Informationen zum Kursleiter

Helmut R. Klein ist diplomierter Designer, freier Künstler und Galerist in Stexwig an der Schlei. Seine Arbeitsgebiete sind vielfältig und umfangreich. Neben den klassischen Techniken der Bilden Kunst wie Malerei, Zeichnung und Skulptur, arbeitet er neben grafischen Schwerpunkten auch an Objekten sowie mit Fotografie und Video. In seinem Atelier in Stexwig hat er mit seinen Kunst-Workshops einen künstlerischen Erlebnisraum geschaffen, den er erstmals 2023 auch mit Kursangeboten auf die Schlei-Akademie ausdehnt.

www.helmutrklein.com

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.