Zum Hauptinhalt springen

Farbholzschnitt 1

Technik: Drucken mit Holzdruckstöcken

Kursleitung: Christina Cohen-Cossen

Termin: Montag 8.7. bis Freitag 12.7.2019

Uhrzeit: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr

Teilnehmende: bis 12 Personen

Kursnummer: SW1_K06

Preis: € 350,00

Kursbeschreibung

Dieser Kurs behandelt die Arbeit an einem Holzschnitt mit mehreren Druckstöcken, die gedruckt ein ganzes Bild ergeben.
Im einfachsten Falle wird für jede Farbe ein Druckstock gewählt.

Wie diese Arbeit planbar ist, welche Papiere und Farben sich dafür eignen, wird mit Hilfe der Kursleiterin erforscht und praktisch durchgeführt.  

Anhand von Beispielen bekannter Kunstwerke vom Expressionismus bis heute, wird die Vielfalt der Möglichkeiten des Holzschnittes verdeutlicht und lebendig mit eigenen Experimenten erprobt.

Die Drucke werden für das eigene Verständnis intensiv betrachtet und besprochen.

Die Teilnehmenden äußern ihre persönlichen Interessen. Das Kursangebot richtet sich an Unerfahrene und Geübte gleichermaßen.
Studierende mit Kenntnissen im Holzschneiden können auch gerne großformatige Druckstöcke ab Format A3 mitbringen.

Die Abbildung zeigt einen Holzschnitt von Christina Cohen-Cossen.
Bildrechte: Christina Cohen-Cossen

Material (Kopie 1)

Grundsätzlich arbeiten alle Teilnehmenden mit ihrem eigenen Material, das sie selbst wählen und mitbringen können. Die Kursleiterin gibt lediglich Empfehlungen.
 

  • 1 weichen Bleistift 4b und höher
  • Buntstifte
  • Transparentes Papier oder Butterbrotpapier
  • 1 schmales oder breites Teppichmesser
  • 1 Löffel zum Abziehen der Drucke
  • Druckstöcke zum Schneiden:
    Im Kunsthandel erhältlich: Sperrholzplatten oder Linolplatten.
    Im Baumarkt erhältlich: Pappelsperrholzplatten, ab Stärke 8 mm
    Größe der Platte: Für eine A4 große Grafik mit zwei Platten, benötigen Sie eine Platte etwas größer als A3, 2 x A 4  plus Verschnitt
  • Papierbögen zum Abziehen entsprechend größer
  • Platte zum Auswalzen der Farbe
  • Farbwalze
  • Schnitzmesser
  • Druckerfarbe auf Wasserbasis  
  • Papier zum Skizzieren, Drucken und Reinigen
  • Für Probedrucke eignet sich eine Rolle China-Skizzenpapier besonders gut, da es saugfähig und günstig zu erwerben ist.

Informationen zu Schneidemessern

Ein Linolschnitt Set mit Wechselklingen ist nicht für Holz geeignet.
Für Holz und Sperrholz benötigen Sie professionelle Holzschnittmesser.
Messer mit einem pilzförmigen Griff, den man mit der Hand umgreifen kann, werden hier empfohlen. Große Holzbeitel mit einem graden Griff aus dem Bereich der Bildhauerei lassen sich für grobes, großflächiges Arbeiten gut verwenden. Mit  Holzwerkzeugen können Sie auch in Linoleum schneiden.

Für den Anfang ist es möglich, mit einem großen Teppichmesser mit einer abbrechbaren Klinge und mit einem Flacheisen mit der Klingenangabe L 7 / 10 mit Pilzgriff zu arbeiten. Für feine Linien ist die Klinge L12a / 4 geeignet.

Eine kleine Investition in gute Holzschnittmesser lohnt sich.

Wer noch nie in Holz geschnitten hat, wird gebeten sich vor Kursbeginn bei über das benötigte Werkzeug zu informieren. Einen Kontakt zur Kursleiterin stellen wir gerne her!

Die Abbildung zeigt ein Porträtfoto von Christina Cohen-Cossen.
Bildrechte: Christina Cohen-Cossen

Informationen zur Kursleiterin

Nach ihrer Tischlerlehre und dreijähriger Berufszeit erhielt Christina Cohen-Cossen von der Handwerkskammer in Lübeck den Titel der Tischlermeisterin verliehen. Danach studierte sie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg am Department Design und Illustration. Seit 2006 arbeitet sie als selbstständige Illustratorin und Kursleiterin. Ihre Diplomarbeit, ein Handpressen Buchdruck Werk, wurde vom Museum für Kunst- und Gewerbe Hamburg erworben. 2013 erhielt sie ihren Master of Arts.

www.cohencossen.com



Wir bedanken uns für die Förderung!
Diese Abbildung zeigt das Logo der Aktion Mensch.Dieses Abbild zeigt das Logo Landesprogramm ländlicher Raum.Auf diesem Bild ist das Logo von Leader dargestellt.Diese Abbildung zeigt das Logo der AktivRegion Schlei-Ostsee.