Zum Hauptinhalt springen

Graffiti mit Stencil-Technik

Technik: Stencil und freies Graffiti

Kursleitung: Marcel Hermann, Künstlername: Human Flashboy

Termin: Montag 22.7. bis Freitag 26.7.2019

Uhrzeit: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr

Teilnehmende: bis 10 Personen

Kursnummer: SW3_K02

Preis: € 300,00

Kursbeschreibung

Die beiden Bezeichnungen Stencil und Graffiti kommen aus dem Englischen. Stencil bedeutet Schablone und ein Graffiti ist ein gesprühtes Kunstwerk. Ein Stencil benötigt im Gegensatz zum freihändigen Graffiti die Anfertigung von Schablonen, die dann übersprüht werden.

Der weltberühmte Graffiti-Künstler Bansky hat in dieser Technik gearbeitet und mit seinen Werken dem Graffiti, der Kunst der Straße, zur anerkannten Kunstform verholfen.

Die Vorlagen für eine Schablone sind oft sehr vielfältig. So können sowohl Fotos, als auch vollständig selbst geschaffene Zeichnungen benutzt werden.

Die Stencils werden in der Regel aus Pappe angefertigt. Je stabiler die Schablone ist, umso häufiger lässt sie sich verwenden. Die Kombination verschiedener Schablonen erlaubt mehrfarbige Motive. Auf diese Weise können auch Schatten und Tiefenwirkungen dargestellt werden.

Die Abbildung zeigt eine Graffiti- und Stencil-Arbeit von Human Flashboy an einer öffentlichen Wand.
Foto: Human Flashboy

Material

Grundsätzlich arbeiten alle Teilnehmenden mit ihrem eigenen Material, das sie selbst wählen und mitbringen können. Der Kursleiter gibt lediglich Empfehlungen.

  • Sprühdosen für Graffiti am besten von Molotow Belton Premium oder Montana Black, 100 bis 400 ml, Farben je nach Vorliebe
  • Bleistifte
  • Skalpell oder Papier-Schneidemesser mit Wechselklingen
  • Schere und Lineal  
  • Pappe oder festes Papier mit 320 Gramm Papierstärke
  • Klebestift
  • Sprühkleber
  • Malkittel
  • Um die bestmögliche Abstufung zu erhalten, empfiehlt der Kursleiter Graustufen, Weiß und Schwarz von der Firma Molotow wie 215 Schwarzgrau neutral, 216 Dunkelgrau neutral, 217 Mittelgrau neutral, 218 Hellgrau neutral, 221 Tiefschwarz und Signalweiß.

Wer kein eigenes Material mitbringt, kann Material mitbenutzen und sollte mit einer Kostenpauschale von 15 Euro pro Woche rechnen.

Einfaches Druckerpapier als Skizzenpapier ist für alle reichlich vorhanden, ebenso Kreppband, Putzlappen, Unterlagen, Wasserbehälter und Einweg-Handschuhe.

Die Abbildung zeigt ein Foto von Human Flashboy beim Anfertigen eines Stencils in der Schlei-Akademie, August 2018.
Foto: Christina Kohla; Bildrechte: Schlei-Akademie

Informationen zum Kursleiter

Der Graffiti-Künstler Human Flashboy geht mit den offenen Augen eines Entdeckers durch die Welt. Seine Werke sind detailverliebt, mal gedankenverloren und melancholisch, dann wieder verspielt oder komisch.
Er setzt auf schnörkellose Linienführung und klare Symmetrien mit einem Hang zu wiederkehrenden Elementen.

Er selbst bezeichnet seine Kunst als „salonfähige Street-Art“, die von Schablonen-Technik, Installation und klassischem Graffiti über Siebdruck bis hin zu kleinteiligen Zeichnungen reicht.



Wir bedanken uns für die Förderung!
Diese Abbildung zeigt das Logo der Aktion Mensch.Dieses Abbild zeigt das Logo Landesprogramm ländlicher Raum.Auf diesem Bild ist das Logo von Leader dargestellt.Diese Abbildung zeigt das Logo der AktivRegion Schlei-Ostsee.