Zum Hauptinhalt springen
Klicken Sie hier um sich den Text vorlesen zu lassen.
Klicken Sie hier um den Kontrast zu verändern.
Weitere Informationen zur Barrierefreiheit.
Worterklärungen als PDF-Datei zum herunterladen.

Schlei-Akademie für Spontane

Die Dozenten bieten auch Wochenendkurse und Tagestickets für Kurzentschlossene an.

Kappeln/Winnemark

Knapp zwei Wochen ist die zweite Schlei-Akademie jetzt alt, und die gestrige Stippvisite lässt erahnen, dass die Laune gut, die Teilnehmerzahl zufriedenstellend und das große Naschi-Glas im Eingangsbereich der Albert-Schweitzer-Schule in Sundsacker vermutlich an jedem Abend absolut leer ist.
Sonja Jannichsen hat ihre Kursteilnehmerinnen allesamt nach draußen bugsiert. „Von der Skizze zum Aquarell“ heißt ihr Angebot – „und genau darum geht es“, sagt die Künstlerin und deutet auf ein kleines Buch. „Darin sind die Skizzen, die Impressionen, die Ideen. Und dann setzten wir das auf Aquarellpapier um.“ Technik spielt eine große Rolle, mindestens genauso entscheidend aber, davon ist Jannichsen überzeugt, ist der gegenseitige Austausch der Teilnehmer. „Jeder wird auf seinem Kenntnisstand abgeholt, und jeder kann etwas dazu lernen“, sagt sie.
Es ist schön, hier in der Halle arbeiten zu können. Durch die Höhe haben wir ein ganz anderes Raumgefühl und mehr Freiheit fürs Malen. Katharina Duwe, Dozentin der Schlei-Akademie
In der großen Turnhalle auf dem Schulgelände liegt jede Menge Malervlies auf dem Boden, darauf stehen Tische, Stellwände, Staffeleien. Und dazuwischen Katharina Duwe. Fast ein Dutzend Teilnehmer hat die Künstlerin um sich versammelt, „Licht und Schatten in der Malerei“ lautet die Überschrift. „Es ist schön, hier in der Halle arbeiten zu können“, sagt Duwe. „Durch die Höhe haben wir ein ganz anderes Raumgefühl und mehr Freiheit fürs Malen.“
Sie hat ihren Schülern ein Foto mitgebracht, darauf eine Allee, deren Bäume markante Schatten werfen. Das, was die Kursteilnehmer daraus machen, steht für die große Vielfalt, die so unterschiedlichen Entfaltungsmöglichkeiten und wohl auch für die von Duwe gelobte Freiheit fürs Malen, die die Schlei-Akademie auszeichnet.

Noch freie Plätze am Wochenende

Beide, Sonja Jannichsen und Katharina Duwe, bieten für morgen und übermorgen Wochenendkurse an, und beide haben noch freie Plätze in petto. Die gibt es auch noch in Volker Tiemanns Kurs „Skulpturen und Holz: Improvisation und Plan“, der heute Nachmittag startet und bis einschließlich Sonntag dauert. Anmeldungen sind in allen Fällen telefonisch bei Akademieleiterin Christina Kohla unter Tel. 01 74 /6 48 17 95, per E-Mail an willkommen@schlei-akademie.de oder auf der Internetseite www.schlei-akademie.de möglich.

Tagestickets für Kurzentschlossene oder solche, die einfach mal etwas ausprobieren wollen, ohne gleich einen ganzen Kurs zu buchen, sind erhältlich für die Kurse Aktmalerei (22. bis 26. Juli), digitale Malerei (22. bis 26. Juli), Landschaft und Architektur (22. bis 26. Juli und 27. bis 28. Juli), Experiment Zeichnen (29. Juli bis 2. August) und Illustration (29. Juli bis 2. August). Anmeldungen sind in diesen Fällen ebenfalls über die angegebenen Kontaktdaten möglich, aber nicht zwingend erforderlich. Wer spontan in der Schlei-Akademie auf dem Mühlenberg in Sundsacker vorbeikommt, wird genauso berücksichtigt.

Von Rebecca Nordmann

Quelle: www.shz.de/24766237 ©2019

Zurück
Gute Laune unter freiem Himmel: Sonja Jannichsen (rechts) mit ihren Kursteilnehmerinnen. Foto: Rebecca Nordmann
Gute Laune unter freiem Himmel: Sonja Jannichsen (rechts) mit ihren Kursteilnehmerinnen. Foto: Rebecca Nordmann
Viel Platz in der Turnhalle Katharina Duwe (links) bespricht sich mit ihren Kursteilnehmerinnen. Foto: Rebecca Nordmann
Viel Platz in der Turnhalle Katharina Duwe (links) bespricht sich mit ihren Kursteilnehmerinnen. Foto: Rebecca Nordmann

Wir bedanken uns für die Förderung!!
Auf dieser Abbildung ist das Logo der Aktion Mensch zu sehen.Auf dieser Abbildung ist das Logo Landesprogramm ländlicher Raum zu sehen.Auf dieser Abbildung ist das Logo von Leader zu sehen.Auf dieser Abbildung ist das Logo der AktivRegion Schlei-Ostsee zu sehen.